Thüringens FDP-Chef Thomas Kemmerich hätte aus Sicht der stellvertretenden Bundesvorsitzenden Katja Suding seine Wahl zum Ministerpräsidenten ausschlagen sollen.