Thüringen Schlittenhunderennen in Frauenwald wegen Corona abgesagt

dpa
Ein Schlittenhundegespann ist beim Schlittenhunderennen im Thüringer Wald unterwegs. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Das ursprünglich für das Wochenende 4. bis 6.

Frauenwald (dpa/th) - Das ursprünglich für das Wochenende 4. bis 6. Februar in Frauenwald (Ilm-Kreis) geplante Schlittenhunderennen ist wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. "Nach wie vor lässt die aktuell gültige Corona-Landesverordnung Sportveranstaltungen nur ohne Zuschauer zu", teilte der Schlittenhundesportclub Thüringen am Freitag mit. "Selbst wenn wir versuchen würden, das Rennen ohne Zuschauer auszutragen - es würde uns nicht gelingen, weil wir unmöglich bis zu 25 Kilometer Schlittenhundetrail im Thüringer Wald so absichern können, dass ein Zufluss von Besuchern, die trotzdem an die Strecken kommen würden, ausgeschlossen ist."

Wie mit dem zweiten geplanten Schneerennen der Saison in Oberhof Ende Februar verfahren werde, solle demnächst beraten werden. "Die Chancen, dass es dort ein öffentliches Rennen geben wird, stehen allerdings auch eher schlecht."

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

 

Bilder