Mühlhausen/Anrode - Das 200 bis 300 Kilogramm schwere Tier sei am Freitag von seiner Weide entlaufen und bisher nicht gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Das Tier könnte durchaus von der Kreisstraße 504 bis zur Bundesstraße 247 unterwegs sein. Insbesondere zwischen Mühlhausen und Anrode sei besondere Vorsicht geboten. Fahrerinnen und Fahrer wurden gebeten, die Polizei zu informieren, wenn sie das Kälbchen sehen.