Thüringen Pferd in Weida verletzt: Polizei prüft Zusammenhang

Ein Polizeiauto steht auf einer Straße. Foto: Guido Kirchner/dpa/Symbolbild/dpa

Ein trächtiges Pferd ist auf einer Koppel in Weida (Landkreis Greiz) im Genitalbereich verletzt worden.

Weida - Der unbekannte Täter habe die Stute in der Zeit von Dienstag bis Mittwoch schwer angegriffen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Zu Art und Schwere der Verletzung konnte eine Sprecherin keine Angaben machen. Die Stute lebe aber und das ungeborene Fohlen sei durch den Angriff auch nicht abgegangen. Sie sei durch einen Tierarzt versorgt worden.

Wenige Wochen zuvor hatte es immer wieder Angriffe auf Pferde bei Altenburg gegeben. Dort waren mindestens sechs Stuten attackiert worden. Sie trugen Stich- und Schnittverletzungen davon. Ein Tatverdächtiger konnte noch nicht ermittelt werden. Die Polizei prüft nun einen Zusammenhang. Eine Sprecherin betonte jedoch, es habe bei den Fällen in Altenburg und dem Fall in Weida jeweils unterschiedliche Vorgehensweisen gegeben.

Autor

 

Bilder