Die Dresdner Rede von Björn Höcke war nicht die erste kontroverse Aussage, die von ihm kam. Anders als bei seinen anderen Aussagen davor, versucht ein Flügel seiner eigenen Partei nun aber intensiv, ihn loszuwerden.