VON REDAKTIONSMITGLIED JENS VOIGT Helmut Förster fischt seit 35 Jahren in der Werra; sein Lieblingsplatz ist die Kurve mit den toten Bäumen im Fluss. Drei bis vier Meter geht es dort hinunter, eine Super-Stelle für Hechte, wenn im Mai die Schonzeit endet. Doch dann wird sich Förster beeilen müssen: Schon im Juni könnten tonnenweise grüne Klumpen jegliche Fischweid vermiesen. Gemeiner Darmtang, der eigentlich im Meer zu Hause ist.