Angriff Mann in Erfurt lebensbedrohlich verletzt

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild/dpa

Bei einer körperlichen Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten ist am Dienstag in Erfurt ein 28-Jähriger lebensbedrohlich verletzt worden. Er habe mehrere Stichverletzungen erlitten, sein Zustand sei kritisch, sagte eine Polizeisprecherin auf Anfrage.

Erfurt - Nach ihren Angaben sollen etwa fünf bis sechs Männer an der Auseinandersetzung auf dem Anger, der zentralen Fußgängerzone der Landeshauptstadt, beteiligt gewesen sein. Dies hätten Zeugen beobachtet. Der Schwerverletzte habe sich noch etwa 130 Meter bis zu einem Parkhaus geschleppt und sei dort zusammengebrochen. Passanten hätten ihn aufgefunden. Die Täter sind flüchtig, nach ihnen wird gefahndet.

Der Polizeieinsatz lief am Abend noch. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und vernahm erste Zeugen. Rund um den Anger komme es zu Verkehrseinschränkungen, hieß es.

Autor

 

Bilder