Thüringen Löwin Latika zwei Jahre alt: Ballspiel zum Geburtstag

Löwin Latika liegt an ihrem zweiten Geburtstag mit einem Ball im Thüringer Zoopark. Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa/dpa

Löwin Latika im Erfurter Zoopark ging es am Montag ähnlich wie derzeit allen anderen Geburtstagskindern: Ihr Ehrentag wurde wegen des Coronavirus in kleiner Runde und ohne viel Trara gefeiert. Nachdem ihr erster Geburtstag ganz unter Ausschluss der Öffentlichkeit zelebriert worden war, durften zwar diesmal Besucher in den Zoopark - aber es kamen nur wenige.

Erfurt - Löwin Latika im Erfurter Zoopark ging es am Montag ähnlich wie derzeit allen anderen Geburtstagskindern: Ihr Ehrentag wurde wegen des Coronavirus in kleiner Runde und ohne viel Trara gefeiert. Nachdem ihr erster Geburtstag ganz unter Ausschluss der Öffentlichkeit zelebriert worden war, durften zwar diesmal Besucher in den Zoopark - aber es kamen nur wenige. Latika vergnügte sich an ihrem zweiten Geburtstag mit einem Ball. Diesen hat das Patenbaby des Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke) vom Zoo geschenkt bekommen.

Nicht nur für die junge Löwin gab es etwas zum Auspacken: Im Erfurter Zoopark wurde auch eine Zwergelefanten-Rekonstruktion enthüllt. Die Skulpturen einer kleinen Elefanten-Familie neben der Außenanlage des Elefantenhauses hat der Künstler Thomas Lindner geschaffen. Sie sollen als Spielobjekte für kleine Besucherkinder dienen.

Die Sizilianischen Zwergelefanten sind die kleinste Elefantenart, die nach wissenschaftlichen Erkenntnissen je lebte. Vor etwa 800 000 bis 100 000 Jahren lebten sie auf den Inseln Malta und Sizilien. Ein ausgewachsener Bulle hatte eine Schulterhöhe von nicht einmal einem Meter. Zum Vergleich: Der Erfurter Elefant Kibo ist fast 2,80 Meter hoch. Neugeborene waren gut 30 Zentimeter hoch – Erfurts Elefantenbaby Ayoka zur Geburt schon 93 cm.

© dpa-infocom, dpa:210419-99-266612/2

Autor

 

Bilder