Lkw ausgebrannt Plastik- und Gummiabfälle in Flammen

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr mit Blaulicht. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild/dpa

Während der Ruhezeit des Fahrers ist am Donnerstagabend in Eisenberg (Saale-Holzland-Kreis) der Auflieger eines Lkw ausgebrannt.

Eisenberg - Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, machte ein Kollege den in der Kabine schlafenden Fahrer auf den Rauch aus seinem Auflieger aufmerksam. Die beiden Männer koppelten den Auflieger daraufhin von der Fahrerkabine ab.

Das Feuer musste von einem größeren Aufgebot der Feuerwehr gelöscht werden. Grund waren die brennenden Plastik- und Gummiabfälle, die der Lkw geladen hatte. Der Schaden an Lkw und Ladung wurde zunächst auf 70 000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. Zur Brandursache laufen die Ermittlungen.

Autor

 

Bilder