Zum Gedenken an die Opfer des Schulmassakers am Gutenberg-Gymnasium vor 18 Jahren haben am Sonntag Kirchenglocken in Erfurt geläutet. Bei der Bluttat am 26. April 2002 hatte ein 19-jähriger Ex-Schüler zwölf Lehrer, zwei Schüler, eine Sekretärin sowie einen Polizisten erschossen und sich dann selbst getötet.