Kinder und Jugendliche Inzidenzen weit über Landesschnitt

dpa
 Foto: Matthias Balk/dpa

Die Corona-Zahlen bei Kindern und Jugendlichen sind in Thüringen weit über dem Landesschnitt. Einer Übersicht des Gesundheitsministeriums zufolge lagen die Sieben-Tage-Inzidenzen bei den 6- bis 11-Jährigen und bei den 12- bis 17-Jährigen zuletzt deutlich über 1500 und steuerten auf die 2000 zu.

Erfurt - Alle anderen Altersgruppen lagen demnach deutlich darunter. In allen Altersklassen, bis auf die Menschen über 80, sei die Zahl der wöchentlichen Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner auf dem Höchststand seit Beginn der Pandemie, hieß es in dem Bericht. Stichtag für die Daten war der 1. Dezember.

Demnach lag zuletzt die Inzidenz bei Ungeimpften mit 556,8 mehr als dreimal so hoch wie bei Menschen mit vollständigem Impfschutz (178,6). Die Zahlen bezogen sich auf die Woche vom 22. November bis zum 28. November - in der Woche hatte die Sieben-Tage-Inzidenz insgesamt noch bei 435,4 gelegen. Am Freitag überstieg der Wochenwert in Thüringen nach Daten des Robert Koch-Instituts erstmals die Marke von 1000 und lag bei 1013,6.

 

Bilder