IHK Thüringen Beschäftigte aus 15 Unternehmen für Impftag angemeldet

Eine Impfung gegen das Coronavirus. Foto: Michael Reichel/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild/archiv/dpa

Das Angebot von Corona-Impfaktionstagen für Thüringer Betriebe stößt nach Einschätzung der Industrie- und Handelskammer Erfurt auf Resonanz.

Erfurt - Allein zu dem für den kommenden Dienstag (15. Juni) geplanten Impftag in Erfurt haben sich demnach mehr als 300 Mitarbeiter aus 15 Unternehmen in Mittel- und Nordthüringen angemeldet, wie die IHK Erfurt am Freitag mitteilte. Die Aktion ist einer von drei Impftagen in den drei Thüringer IHK-Bereichen, die die Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM), die Krankenkasse Barmer und das Land organisieren. Das Angebot richtet sich vor allem an kleinere Betriebe ohne eigenen Betriebs- oder Werkarzt.

Die Erfurter IHK-Hauptgeschäftsführerin Cornelia-Haase Lerch mahnte am Freitag, genügend Impfstoff für die Impfungen in Betrieben zur Verfügung zu stellen. Außerdem schlug sie den Einsatz mobiler Impfteams in den Unternehmen und gesonderte Impftage für Betriebe in den Impfzentren vor. Bundesweit läuft die Impfung durch Betriebsärzte seit dieser Woche.

Autor

 

Bilder