Thüringen Horror-Unfall in Erfurt: Zwei Schwerverletzte, ein Toter

 Foto: Marcus Scheidel

In Erfurt hat sich am Freitagabend ein schlimmer Unfall ereignet, bei dem der 26-jährige Fahrer getötet wurde. Die Unfallursache dürften wohl zu hohe Geschwindigkeit und Alkohol sein.

Erfurt - Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall am Erfurter Drosselberg. Das Auto eines 26-Jährigen war von der Straße abgekommen, hatte sich überschlagen und blieb im Straßengraben liegen.

In dem Auto befanden sich neben dem Fahrer noch zwei Mitfahrer. Wie die Polizei berichtet, waren alle drei wohl nicht angeschnallt. Die Feuerwehr musste sie aus dem Auto schneiden, um sie zu bergen. Der 26-jährige Fahrer wurde bei Unfall schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Uni-Klinikum Jena gebracht werden. Auch eine 23-jährige Mitfahrerin wurde schwer am Kopf verletzt, konnte aber von den Rettungskräften angesprochen werden.

Für den dritten Mitfahrer kam wohl jede Hilfe zu spät. Der 25-Jährige wurde "ohne Vitalfunktionen", wie es in einer Mitteilung der Polizei heißt, aus dem Wrack geborgen und verstarb noch an der Unfallstelle.

Die Unfallursache ist noch nicht geklärt, aber nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll der 26-jährige Fahrer zu schnell in die scharfe Linkskurve gefahren und von der Fahrbahn gerutscht sein. Das Auto rutschte in den Straßengraben, prallte gegen einen Betonsockel und überschlug sich. Zudem berichtet die Polizei, dass der Fahrer wohl unter Alkoholeinfluss gestanden hatte.

Die Polizei ermittelt nun in einem Strafverfahren wegen fahrlässiger Tötung, fahrlässiger Körperverletzung und Gefährdung des Straßenverkehrs.

Autor

 

Bilder