Thüringen Haftbefehl gegen Polizisten wegen Missbrauchs-Verdachts

Der am Sonntag ausgeführte Haftbefehl im Fall Ballstädt traf einen 38-Jährigen. Er ist Mit-Eigentümer des Gelben Hauses in Ballstädt und Bandleader der Rechts-Rockband SKD. Foto: dpa/ Archiv

Gegen einen Beamten der Landespolizeiinspektion Saalfeld ist Haftbefehl wegen Verdachts auf schweren sexuellen Missbrauch eines Kindes erlassen worden.

Erfurt/Saalfeld - Der 54 Jahre alte Polizist sei vom Vater eines neunjährigen Mädchens angezeigt worden, teilte die Landespolizeidirektion am Donnerstag in Erfurt mit. Erste Ermittlungen hätten einen "dringenden Tatverdacht" gegen den Beamten ergeben.

Das Amtsgericht habe am Mittwoch einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Gera gegen ihn bestätigt. Er sei noch am selben Tag durch Zielfahnder des Thüringer Landeskriminalamtes in Rostock-Warnemünde vollstreckt worden.

Das Mädchen habe sich seinem Vater anvertraut und erzählt, dass es missbraucht worden sei. Die Anzeige sei am vergangenen Montag erstattet worden, erklärte die Landespolizeidirektion. Die Ermittlungen gegen den Tatverdächtigen würden durch die Abteilung Interne Ermittlung der Thüringer Polizei geführt. Die Kriminalpolizei Rostock habe die Festnahme unterstützt.

Dem Beschuldigten sei am Donnerstag der Untersuchungshaftbefehl verkündet worden. Mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen wollte die Polizei zunächst keine weiteren Angaben machen.

Autor

 

Bilder