Zeulenroda-Triebes - Der Mann habe sich am Dienstag am Telefon als Polizist ausgegeben und die Zahlung einer Kaution für einen Angehörigen gefordert, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Dabei sei dann eine Zahlung von 15.000 Euro vereinbart worden. Wenig später sei eine Frau bei der Seniorin in Zeulenroda-Triebes erschienen und habe das Geld abgeholt. Die Polizei erhielt erst am Abend Kenntnis über den Vorfall, als der Sohn des Opfers sich meldete. Sie sucht nun mögliche Zeugen.