Im thüringischen Mühlhausen hören Einheimische dieser Tage unbekannte und doch bekannte Wörter. Esperanto, die vor mehr als 130 Jahren entwickelte Kunstsprache, bringen Familien aus neun Ländern mit.