20 Fälle seit Ende September Erneut Hakenkreuze entdeckt

 Foto: dpa

In der Thüringer Kleinstadt Kölleda sind am Montag zwei Hakenkreuze entdeckt worden.

Erfurt - Unbekannte hatten die nationalsozialistischen Symbole mit blauer Farbe an eine Hausfassade in der Herrengasse gesprüht, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Es ist bereits der zwanzigste Vorfall dieser Art in Kölleda seit Ende September, der bei der Polizei angezeigt wurde. Man geht davon aus, dass die Taten in Verbindung zueinander stehen, da eine ähnliche Farbe verwendet und ein ähnliches Umfeld ausgewählt wurde, wie eine Sprecherin der Polizei Thüringen sagte. Die Symbole sind demnach vorwiegend am Abend in der Innenstadt der 6300-Einwohner-Kommune an die Wände gesprüht worden. Die Polizei bittet Anwohner um Hinweise.

Autor

 

Bilder