Thüringen Der Sound von Depeche Mode bei der Schwarzbiernacht

Der zweite Teil der Suhler Schwarzbiernacht beginnt mit einem Konzert von Remode auf dem Platz der Deutschen Einheit. Danach spielen Straßenmusikanten in der Stadt.

Es war das erste größere Live-Konzert nach dem Lockdown, das die Rammstein-Tribute-Band "Herzeleid" beim ersten Teil der Schwarzbiernacht vor wenigen Wochen auf dem Platz der Deutschen Einheit in Suhl gespielt hat - und das gezeigt hat: Verantwortungsbewusst geht so etwas auch in Corona-Zeiten. Nun folgt genau dort am Samstag, 26. September, der zweite Teil, der zur Veranstaltungsreihe "Sommerausklang" dieser Zeitung gehört.

Sommerausklang mit Abstand und Hygiene

Der "Sommerausklang" findet bis
3. Oktober auf dem Platz der Deutschen Einheit im Stadtzentrum von Suhl statt. Die Eintrittskarten sind zugleich Platzkarten, die Sitzplätze vor Ort ausgezeichnet und so angeordnet, dass sie den Abstands- und Hygienestandards, wie sie wegen der Corona-Pandemie in Thüringen gelten, entsprechen. Dazu gehört auch, dass Ein- und Ausgang getrennt sind und Desinfektionsmittel bereitgestellt wird. Während des Aufenthalts auf den festgelegten Plätzen muss keine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden, lediglich bei Betreten und Verlassen des Platzes sowie beim Toilettengang ist sie nötig.

Ab 18 Uhr (Einlass 17 Uhr) erinnert Remode an eine der bekanntesten Popbands der 1980er und 90er Jahre - an die Briten von Depeche Mode. Noch heute sind ihre Welthits wie "Master and Servant", "Stripped", "Strangelove" oder "Enjoy The Silence" schwer angesagt. Als eine der besten Depeche-Mode-Coverbands gilt Remode. Den Musikern gelingt es mühelos, sich an die vier berühmten Jungs von der Insel heranzuspielen, so dass man beinahe meinen könnte, Dave Gahan und Martin Gore stünden leibhaftig auf der Bühne.

Nach dem Live-Konzert geht’s ab 20 Uhr in der Suhler Innenstadt weiter mit Musik. Zwar kann die Schwarzbiernacht wegen der Corona-Regeln nicht wie gewohnt musikalisch in den Kneipen fortgeführt werden. Dennoch hat sich unsere Zeitung einiges einfallen lassen, damit zumindest ein klein wenig Schwarzbiernacht-Feeling zu spüren ist. So spielen Straßenmusikanten zu unterschiedlichen Zeiten an acht verschiedenen Orten vor den teilnehmenden Kneipen und Restaurants. Folgende Künstler sind dabei:

Duo Jazznah

Mit dem Duo Jazznah bereichern Musiker aus der Region mit ihren Stücken die Schwarzbiernacht. Die Schleusinger werden die Gäste mit Jazz und Dixieland empfangen - intoniert auf der Ladefläche eines Pick Ups, der die beiden durch Stadt und zu "Waffenschmied", "Gambrinus" und "Michel-Hotel" fährt.

Das Duo Jazznah setzt sich zusammen aus Ralf Kummer (Saxophon/Klarinette/Querflöte), der seinen Abschluss an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar gemacht hat und schon mit Kollegen wie Marianne und Michael, Michael Hirte, Mary Roos, Max Greger, Karel Gott, Wencke Myhre, Roger Whittaker gespielt hat. Seit 2000 ist er Gastmusiker am Theater Meiningen und Landestheater Eisenach. Die zweite Hälfte des Duos bildet Ulrich Heß an der Gitarre. Auch er hat die Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar abgeschlossen, bei DDR-Jazzlegende Thomas Buhé. Heß war Tourbegleiter für Künstler wie Harald Juhnke, Ute Lemper, Bata Illic oder Roy Black.

Edgar & Marie

Seit nunmehr zwölf Jahren stehen die Berliner Edgar und Marie gemeinsam auf der Bühne und touren fast ununterbrochen quer durch die Republik und im Ausland. Nur die wenigsten wissen, dass es sich bei den beiden um Vater und Tochter handelt. Auf der Bühne begeistern sie ihr Publikum mit ihren deutschen Folk-Rock-Songs, die sofort ins Ohr gehen und an den Geist der 1960er und 70er Jahre erinnern. Edgar und Marie zeigen, was aus Klavier und Akustikgitarre für eine Energie herauszuholen ist. Ihr zweistimmiger Gesang und Maries mitstampfender Fuß lassen ihre Lieder rhythmisch und melodisch zugleich klingen. Die Songs handeln von Freiheit, Liebe und Leben, laden zum Tanzen oder einfach nur Genießen ein. Auch Produzentenlegende Stuart Epps, der mit Elton John, Led Zeppelin, Georg Harrison oder Oasis, gearbeitet hat, wurde auf die beiden aufmerksam und produzierte ihr zweites Album "Langer Weg". Das dritte Album ist bereits in Planung. Edgar und Marie spielen den ganzen Abend über am Diana-Brunnen für die "Sohle" und die "Boom Area".

Michael Leser - The GlimmerKing

Rockige Stücke und gefühlvolle Balladen sowie eine außergewöhnliche Stimme geben Michael Lesers Auftritten einen unverwechselbaren Charakter. Bei Welthits und eigenen Kompositionen kann das Publikum zuhören oder mit Abstand abrocken. Michael Leser ist zu erleben zwischen den Restaurants "La Vittoria" und "Die Büchs".

Resident DJ Loki

DJ Loki ist bekannt für sein ausgesprochen gutes Musikgespür, mit dem er jeder Situation und jedem Publikum angemessen die besten Hits der 70er, 80er und 90er präsentiert. Er legt bei der Schwarzbiernacht in der Kneipe "Jaggers" auf.

Tickets (Vorverkauf 20 Euro) gibt es in den Geschäftsstellen dieser Zeitung und unter

—————

www.sommerausklang-
insuedthueringen.de

Autor

 

Bilder