Erfurt - Für die Akutversorgung von tatsächlich oder mutmaßlich mit dem neuartigen Coronavirus Infizierte mit Zahnschmerzen zeichnet sich nun eine Lösung ab.