Thüringen Corona-Inzidenz weiter über Marke von 1000

dpa
Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild/dpa

Die Corona-Inzidenz in Thüringen liegt den zweiten Tag über der Marke von 1000. Das Gesundheitsministerium meldete auf Basis von Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) am Samstag in Erfurt 1026,5 wöchentliche Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Erfurt - Am Freitag war erstmals diese Schwelle mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 1013,6 überschritten worden. Thüringen ist damit zusammen mit Sachsen das Bundesland, das am stärksten von der vierten Corona-Welle betroffen ist.

Am Samstag kamen den Daten zufolge 3615 Neuinfektionen und 35 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 hinzu. Damit starben innerhalb von sieben Tagen 195 Menschen, bei denen das Virus nachgewiesen wurde. Besonders hoch sind die Infektionszahlen im Bezug zur Einwohnerzahl weiterhin in einigen Kreisen im Süden und Osten des Freistaats. Am Samstag gab es erneut vielerorts Impfangebote, die auch ohne Termin genutzt werden konnten.

 

Bilder