Thüringen Bürger und Firmen müssen höhere Kommunalsteuern zahlen

Erfurt (dpa/th) - In vielen Thüringer Gemeinden sind die kommunalen Steuern in diesem Jahr angehoben worden. Allein in den ersten sechs Monaten 2021 seien sie in 44 Gemeinden gestiegen, berichtete das Statistische Landesamt am Donnerstag in Erfurt.

Erfurt (dpa/th) - In vielen Thüringer Gemeinden sind die kommunalen Steuern in diesem Jahr angehoben worden. Allein in den ersten sechs Monaten 2021 seien sie in 44 Gemeinden gestiegen, berichtete das Statistische Landesamt am Donnerstag in Erfurt. Dabei handele es sich um die Gewerbesteuer für Unternehmen sowie die Grundsteuern, die auch Bürger mit Immobilienbesitz zahlen müssen.

Damit setzte sich ein Trend zu höheren Kommunalsteuern in Thüringen fort. Nach Angaben des Landesamtes sind die Hebesätze für Gewerbe- und Grundsteuern nur in zehn Thüringer Gemeinden seit 2010 unverändert geblieben. Spitzenreiter beim Grundsteuerhebesatz waren nach Angaben des Landesamtes Mitte des Jahres die Landeshauptstadt Erfurt und die kreisfreie Stadt Gera.

© dpa-infocom, dpa:211007-99-517169/2

Autor

 

Bilder