Themar Das ist der neue Stadtrat

Wolfgang Swietek
Themars neuer Stadtrat (von links): Bürgermeister Peter Harenberg, Thomas Weichert, Tino Wehner, Stefan Kupfer, Joachim Hanf, Robert Koch, Michael Bischoff, Enrico Herrmann, Andreas Karczewsky, Christoph Güntzel, Simone Sauerbrey, Markus Lenz, Christian Langguth, Steven Haake und Heiko Herget. Foto: Wolfgang Swietek

Zur ersten Sitzung nach den Kommunalwahlen trafen sich die Mitglieder des neuen Stadtrates im Rathaus von Themar.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Herzliche Glückwünsche von Bürgermeister Peter Harenberg zu ihrer Wahl galten allen Mitgliedern des neuen Stadtrates – denen, die zum ersten Mal diese Funktion ausüben, und natürlich auch denen, die bereits in der vorigen Legislaturperiode oder noch länger im Stadtrat tätig waren. Wichtige Beschlüsse gab es naturgemäß allerdings noch nicht zu fassen. Zunächst musste jedes Mitglied des Stadtrates seinen Willen bekunden, das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland zu achten – und wurde daraufhin vom Bürgermeister einzeln per Handschlag verpflichtet. Vierzehn Männer und Frauen bilden den neuen Stadtrat.

Die notwendigen Regularien bestimmten den weiteren Verlauf dieser ersten Sitzung. So war die Geschäftsordnung zu beschließen. „Wir orientieren uns zunächst an der bisher gültigen“, erläuterte Bürgermeister Peter Harenberg. „Wobei diese nicht für immer und ewig gelten muss, sie kann im Laufe der Legislaturperiode auch geändert werden, wenn dies der Stadtrat wünscht oder für erforderlich hält“, ergänzte der bisherige Beigeordnete Stefan Kupfer. „Zu überdenken wären zum Beispiel die Einladungsfristen oder die Fristen für eine Antragsstellung.“ Einstimmig wurde dieser erste Beschluss des neuen Stadtrates gefasst. Ähnlich wurde mit der Hauptsatzung verfahren. Einstimmig fiel der Beschluss aus, wer die Stadt Themar in der VG Feldstein vertreten wird – das ist dies naturgemäß der Bürgermeister sowie drei weitere Vertreter. Dafür erhielten Andreas Karczewsky, Thomas Weichert und Joachim Hanf das Vertrauen des Stadtrates.

In geheimer Wahl wurde dann der neue Beigeordnete des Stadtrates gewählt. Dafür kandidierten der bisherige Inhaber dieser Funktion Stefan Kupfer sowie Michael Bischoff. Hier gibt es einen Wechsel, denn für Stefan Kupfer stimmten nur vier Stadträte, während für Michael Bischoff elf Stadträte votierten.

Namentlich beschlossen wurden danach die Mitglieder in den Ausschüssen des Stadtrates. Im Haupt- und Finanzausschuss werden künftig tätig sein: Andreas Karczewsky, Robert Koch, Thomas Weichert, Simone Sauerbrey sowie Stefan Kupfer. Zu ihren Stellvertretern wurden Markus Lenz, Tino Wehner, Michael Bischoff, Christian Langguth und Joachim Hanf gewählt. Ausschussvorsitzender ist hier der Bürgermeister, sein Stellvertreter der neue Beigeordnete Michael Bischoff. Für den Bau- und Umweltausschuss wurden gewählt: Steven Haake, Joachim Hanf, Markus Lenz, Tino Wehner, Michael Bischoff, Christian Langguth sowie Enrico Enrico Herrmann. Hier sind die Stellvertreter: Stefan Kupfer, Christoph Güntzel, Andreas Karczewsky, Robert Koch, Thomas Weichert, Simone Sauerbrey und Heiko Herget. Vorsitz und Stellvertreter werden dann in der ersten Sitzung dieses Ausschusses gewählt. Den Ausschuss für Kultur, Bildung, Sport, Tourismus, Jugend und Soziales bilden Christoph Güntzel, Simone Sauerbrey und Michael Bischoff, deren Stellvertreter sind Steven Haake, Christian Langguth und Robert Koch. Auch hier entscheidet der Ausschuss über seinen Vorsitzenden und dessen Stellvertreter in seiner ersten Sitzung. Als „Sachkundige Bürger“ erhielten Alexander Werner und Eric Marlow das Vertrauen des Stadtrates. Anschließend gab es wie bei jeder Sitzung des Stadtrates noch einen nichtöffentlichen Teil.

Bilder