Thema des Monats Ab nach draußen! – Aktiv sein, erholen und Fotos machen

„Die Wandersaison ist eröffnet: Die Natur ist am Sprießen und die Luft ist klar. Auf in die Berge!“ – schreibt der passionierte Fotograf und Weltenbummler Axel Bauer zu seinem Motiv. Foto: Axel Bauer

Leben im Thüringer Wald, das heißt auch, zu wohnen, wo andere Urlaub machen – gerade in der Pandemie ein großer Vorteil. Unser Thema des Monats lautet deshalb: „Ab nach draußen!“. Schicken Sie uns Tipps und Fotos.

Schmalkalden - Noch lässt die nicht enden wollende Kälte nur warme Gedanken zu, aber der Wonnemonat Mai lässt sich nicht aufhalten. Die ersten Knospen haben sich längst geöffnet und bald wird überall frisches Grün das Landschaftsbild prägen. Gleichzeitig verzichten die meisten Menschen coronabedingt noch auf Reisen in ferne Länder.

Was liegt da näher, als das Paradies um die Ecke. Wie lange ist eigentlich Ihre letzte Rennsteigwanderung her? Und muss es beim Rennsteig bleiben? Waren Sie zum Beispiel schon mal auf dem Hochrhöner unterwegs, oder mit einem Kanu auf der Werra?

Ein relativ neuer Trend ist es, beides zu kombinieren. Beim sogenannten „Packrafting“ mieten Wanderer ultraleichte Schlauchboote mit einem niedrigen Tiefgang, packen sie in den Rucksack und erkunden so auch kleinste Fließgewässer und unzugängliche Bergseen.

Im Mai gehen wir mit Ihnen, liebe Leser, auf Tour – ab nach draußen! Ob zu Fuß, mit dem Rad, oder mit dem Kanu, ob Tageswanderung oder kurzer Spaziergang – für jedes Fitnesslevel und jedes Alter ist etwas dabei.

Haben Sie vielleicht auch den einen oder anderen Tipp, welche Ecken in der Region einen Ausflug wert sind, welche Gegenden es lohnt, einmal näher zu erkunden? Oder haben Sie draußen ein besonders interessantes Motiv mit der Kamera festgehalten – auf einer Wanderung, bei einem Ausflug, im eigenen Garten, im Park?

Schicken Sie uns ihre Vorschläge und/oder Fotos mit einer kurzen Bildbeschreibung am besten per E-Mail an lokal.schmalkalden@­insuedthueringen.de, Stichwort „Draußen“.

Auch wenn die Corona-Beschränkungen durch den Lockdown die (Freizeit-)Aktivitäten etwas einschränken, gerade in der freien Natur sollte doch noch so einiges möglich sein. Sport treiben, die Natur genießen, sich erholen, einfach mal die Seele baumeln lassen und tief die gute Waldluft einatmen.

Autor

 

Bilder