Theater Die Schwammastürer sind wieder da

Moritz Bauer
Da ging ordentlich der Beat ab: Bei ihrem Foto: Moritz Bauer

Es wird gewerkelt, einstudiert und geprobt: Bei den Judenbacher Schwammastürern laufen die Vorbereitungen auf ihre zwei Auftritte am 23. September und 24. September auf Hochtouren.

„Es ist unser erstes Stück nach der Corona-Zwangspause und wir freuen uns sehr, dass wir uns endlich wieder auf der Bühne präsentieren und die Lachmuskeln unseres Publikums strapazieren dürfen“, lässt Theater-Chef Rüdiger Koch verlauten. Anfang März 2020 war zum letzten Mal ein Stück der Theatergruppe über die Bühne gegangen. Das diesjährige Stück mit dem Titel „Resturlaub im Ladyhort“, eine Komödie in drei Akten von Bernd Spehling, bieten die Schwammastürer gleich an zwei Tagen hintereinander auf ihrer Judenbacher Heimbühne im Kultursaal „100“ dar – sowohl am Freitag, 23. September als auch am Samstag, 24. September heißt es um 19.30 Uhr „Bühne frei“ für den Kult-Verein. Die Komödie in drei Akten hält an diesen zwei Abenden einiges für die Gäste bereit.

Zum Inhalt: Wotan ist geschockt. Seine Frau Sylvia hat ihn verlassen. Und Sohn Mario will ihn gleich in die freie Wohnung einer Senioren-Hausgemeinschaft einquartieren. Schnell nehmen ihn die drei dort lebenden Damen Ella, Emily und Elke mitsamt ihrer Hippie-Vergangenheit, lasziven Unbekümmertheit und Vorliebe für kuriose Ideen zur Rentenaufbesserung in ihre Mitte.

So beginnt für Wotan ein Rausch auf der Überholspur des Lebens. Diese Wandlung weckt bei Sylvia allerdings wieder den weiblichen Jagdinstinkt. Sie will sich ihren Mann zurückholen. Doch wie kann ihr das gelingen, ohne am Ende als Verliererin dazustehen? Erleben sie den erfinderischen Ehrgeiz einer zu allem entschlossenen Ehefrau in einem quirligen „Ladyhort“.

Karten im Vorverkauf

Da in diesem Jahr nicht die bis vor der pandemiebedingten Pause übliche Landkreis-Tournee in gewohntem Umfang geben wird, finden zunächst nur die beiden Auftritte in Judenbach statt. Der Kartenvorverkauf läuft derzeit über die Gemeindeverwaltung Föritztal, Außenstelle Judenbach (Bellershöhe 1, 96524 Föritztal OT Judenbach / Telefon: 03675 423813), bei der die Karten dienstags, mittwochs und freitags für acht Euro erworben werden können. Auch an der Abendkasse werden noch Karten für zehn Euro erhältlich sein.

Eventuell wird die Gruppe das Stück Anfang des kommenden Jahres auch noch an anderen Orten des Landkreises aufführen, Genaueres hierzu wird rechtzeitig bekannt gegeben.

„Ich danke all meinen Vereinsmitgliedern für ihr Engagement und ihre kostbare Zeit, die sie in den letzten Wochen in die intensiven Vorbereitungen zur Premiere investiert haben. Besonders freue ich mich auch, dass wir neben unseren bewährten Stammkräften diesmal auch zwei neue Darstellerinnen mit an Bord haben“, sagte Koch.

Natürlich ist an beiden Abenden auch für Verpflegung durch die Kerwagesellschaft Judenbach gesorgt.

 

Bilder