Tanzsportler in Schmalkalden Ehrungen und Ausblick auf Meisterschaft

Kein Autorenname vorhanden
Die WCC-Tanzmariechen Saphira Lydia Rüttinger und Sophie Weiß mit ihren Ehrenorden und zugehöriger Urkunde. Foto:  

Der Landesverband Thüringer Karnevalsvereine veranstaltet am kommenden Wochenende die Thüringer Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport in Schmalkalden. Achtung: Zuschauer sind nicht zugelassen.

Wasungen/Tambach-Dietharz - Über die Ehrung freuten sich die beiden Tanzmariechen aus der Südthüringer Karnevalshochburg sehr, zumal in Coronazeiten Auftritte und damit auch öffentliche Aufmerksamkeit und Anerkennung in den vergangenen Monaten rar geworden sind.

Kai Grün, Leiter der Jugendherberge Tambach-Diethartz, die gleichzeitig Bundesleistungszentrum des Karnevalistischen Tanzsportes ist, hatte zu dem Brunch eingeladen. Zum nunmehr 5. Mal sind dazu die Jahrgangsehrenorden des Deutschen Jugendherbergswerkes verliehen worden.

Wie Trainerin Katharina Rüttinger berichtete, nahmen an der Veranstaltung rund 60 Karnevalisten aus ganz Thüringen teil, um jene auszuzeichnen und ihnen ihre Referenz zu erweisen, die im zurückliegenden Jahr besonders aktiv und engagiert waren. „Normalerweise kommen mehr als 600 Karnevalisten zusammen“, betonte der Herbergsvater. Aufgrund der aktuellen Coronalage musste das Treffen auf 60 Personen beschränkt werden. Umso mehr freute sich die WCC-Tanzgarde, dass zwei Tanzmariechen für einen Auftritt angefragt wurden. Nachdem Sophie und Saphira diesen unter tosenden Applaus beendet hatten, überraschte sie Grün mit dieser besonderen Auszeichnung. „Saphira und Sophie erhielten gemeinsam mit Anna Böttcher vom AKC in Erfurt den Ehrenorden und dürfen sich Tanzmariechen des Jahres in ihrer jeweiligen Altersklasse nennen“, freute sich auch Katharina Rüttinger über die Ehrung. Darüber erhielten die Tanzmariechen einen Sessionsorden der Narrhalla aus Arnstadt und einen Prinzen-Pin des Prinzenpaares der Landeshauptstadt Erfurt.

Auch ihre Trainerinnen wurden für ihre Bemühungen der letzten Jahre geehrt. So erhielten Katharina Rüttinger und Jessica Hildebrand den Prinzenorden des Prinzenpaares aus Arnstadt. Jessica Hildebrand wurde zudem noch mit dem Prinzenorden aus Erfurt ausgezeichnet. Dazu muss man wissen, dass sie ist seit einigen Jahren die Vorsitzende des Thüringer Tanzturnier-Ausschusses ist. 2022 kommen größere Aufgaben auf sie zu. Jessica Hildebrand organisiert gemeinsam mit dem Landesverband aktuell die Thüringer Meisterschaft, die am 22.und 23. Januar in der Mehrzweckhalle Schmalkalden unter strengsten Auflagen sowie ohne Zuschauer stattfinden soll.

Auch die Tänzerinnen der Wasunger Garde Grün-Weiß werden dort um Titel und Pokale kämpfen. Aber mehr als Titel wünschen sich die Kinder, endlich wieder regelmäßig auf einer Bühne stehen und tanzen zu können. Aufgrund der aktuellen Turnieregeln dürfen die Tänze vor Ort nicht gefilmt werden. „Aus diesem Grund werden die Trainer*innen und Betreuer*innen alle Interessierten mit Informationen auf den bekannten Social-Media-Kanälen versorgen“, erklärte Rüttinger.

 

Bilder