Tätowieren für den Tierschutz Guter Zweck geht unter die Haut

In Herges wird auch Markus Bugger, alias „Popeye“, erwartet. Er ist bekannt aus der TV-Sendung: „Harte Hunde – Ralf Seeger greift ein“. Foto:  

Für den guten Zweck Farbe unter die Haut bringen – so lautet das Konzept einer Veranstaltung Ende Mai, bei der acht Tätowierer Geld für ihre regionalen Tierschutzprojekte sammeln wollen.

Mitglieder des Tierschutzvereins „Menschen-Herz 4 Tiere“, die kürzlich beim Arbeitseinsatz in der Suhler Tierauffangstation dabei waren, laden zu ihrer nächsten Aktion ein. Das Wochenende, vom 27. bis 29. Mai, soll ein außergewöhnliches werden, kündigt Organisator Lars Luck aus Viernau an.

„Acht regionale und internationale Tattoo-Künstler bringen in der Sporthalle Herges-Hallenberg Farbe unter die Haut“ sagt Luck und verweist darauf, dass alle Einnahmen der drei Tage dem Tierschutz zugute kommen. Der noch junge Verein, dem Luck angehört, erweist sich als äußerst aktiv und treibt derzeit mehrere Projekte in Thüringen voran. So lauten derzeit Arbeiten an den Tierauffangstationen in Meiningen, im Bad Salzunger Ortsteil Springen sowie am Katzenhaus in Oberrohn im Wartburgkreis.

Rund zehn Mitglieder zähle der Verein, Tendenz steigend. Und die planen in der Region noch ein weit größeres Projekt, das Luck bereits im Vorab des großen Arbeitseinsatzes in der Suhler Einrichtung angedeutet hatte. Fest steht nun, es soll ein eigenes Tierheim werden, dessen Mitarbeiter sich speziell um Hunde und Wildvögel kümmern werden. Im Konzept steht außerdem, die verschiedensten Tierschutzakteure und -aktivitäten im Freistaat besser zu vernetzen. Mittlerweile sei der Bauantrag für die neue Einrichtung gestellt.

In welcher Kommune, das werde er dann verraten, wenn der Antrag Aussicht auf Genehmigung habe. Bis dahin sammeln die Mitglieder fleißig Geld, unter anderem mit der ausgefallenen Tätowieraktion Ende des Monats. Wer etwas übrig habe für Kunst, die unter die Haut geht oder gar selbst über ein Tattoo nachdenke, sei herzlich willkommen. Als Stargast unter den Tattookünstlern wird Markus Bugger, genannt „Popeye“, erwartet.

Der 49-jährige ehemalige Kampfsportler aus Rostock ist aktiver Tierschützer und einigen wohl aus der Sendung „Harte Hunde – Ralf Seeger greift ein“ aus dem Privatfernsehen bekannt. Unter dem Slogan „Respect all Animals“ unterstütze er Gnadenhöfe, eingetragene Tierschutzvereine und Einrichtungen, die er regelmäßig persönlich besucht, um Sach- und Geldspenden vorbeizubringen. Mehr Informationen gibt es auf seiner Internetseite.

In Herges wird er am Samstag sein Buch „Popeye...Hart Steuerbord: Mein Leben...mein Weg zum Tierschutz“ vorstellen und auch am Sonntagmorgen noch für Gespräche und Fotos zur Verfügung stehen.

Die weiteren Tätowierer sollen demnächst auf den Online-Präsenzen des Vereins vorgestellt werden. Wer an einem Tattoo interessiert sei, könne sich dann direkt mit dem entsprechenden Künstler in Verbindung setzen und einen Termin vereinbaren.

Eintrittskarten für die Benefizveranstaltung gibt es vor Ort und gelten, einmal gekauft, für das ganze Wochenende (mehr Infos im Infokasten). Außerdem erwarte die Besucher ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm, drin und draußen, mit ausreichend Essen und Trinken, einem Musikprogramm, Kinderschminken sowie Darbietungen und Mitmachangebote des Steinbach-Hallenberger Mittelaltervereins, kündigt Lars Luck an.

Das Programm
Eröffnung am Freitag, 27. Mai, 12 Uhr.
Musikalisches Rahmenprogramm
Vorstellung des Vereins „Menschen-Herz 4 Tiere“ und zukünftige Projekte.
Die Tattoo-Künstler sind bis 20 Uhr im Einsatz.
Samstag, 28. Mai, Einlass ab 10 Uhr.
Special-Guest „Popeye“ („Respect All Animals“) stellt sein Buch vor.
Mittelalterliche Spiele des Mittelaltervereins, Kinderschminken und weitere Überraschungen
Auch an diesem Tag wird bis 20 Uhr tätowiert.
Sonntag, 29. Mai, Einlass ab 10 Uhr.
Gespräche und Fotos mit „Popeye“.
Programm mit Kinderschminken und mittelalterlichen Spiele.
Tätowieren bis 17 Uhr, Ende der Veranstaltung
Eintritt für das ganze Wochenende: zehn Euro, Kinder bis zwölf Jahre frei. Mehr Infos auf der Facebook-Seite des Vereins „Menschen-Herz 4 Tiere“

Autor

 

Bilder