Suhls Volleyball-Urgestein Claudia Steger Nummer 11 wird diese Saison nicht vergeben

Erlebt am Mittwoch das erste VfB-Spiel ohne eigenes Zutun: Claudia Steger. Foto:  

Die Trikotnummer 11 soll zumindest in dieser Saison nicht mehr vergeben werden.

Suhl - In unserer traditionellen Mannschaftsliste des VfB Suhl, die auf dieser Seite oben rechts platziert ist, steht erstmals seit zwölf Jahren nicht mehr der Name von Claudia Steger. Das Suhler Volleyball-Urgestein, das sich durch ihre bescheidene Art und in 298 absolvierten Pflichtspielen für den VfB in die Herzen der Zuschauer spielte, wird am heutigen Mittwoch in der Halle sein. Nachdem sie den Unterricht an der Jenaplanschule beendet hat, wird sie sich das erste Spiel des VfB Suhl ohne ihr aktives Zutun ab 19 Uhr live ansehen. Stegers für den 28. August geplantes Abschiedsspiel war kurzfristig der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen, soll nach aktuellem Stand aber gegen Ende der Saison nachgeholt werden.

Zumindest in dieser Saison soll die Trikotnummer 11 von Claudia Steger nicht mehr vergeben werden. „Andersrum wäre es zwar nicht schlimm gewesen, aber jetzt finde ich das gar nicht so doof“, sagte Steger unserer Redaktion. clf

Autor

 

Bilder