Suhl - Über Nacht war der Russe Juri Gagarin am 12. April 1961 mit dem ersten Weltraumflug eines Menschen weltberühmt geworden. Noch nie hatte jemand erreicht, was dieser nur 1,57 Meter große Bauernsohn aus einem Dorf bei Smolensk schaffte. Besonders im Ostblock wurde er schnell ein Idol. Dass dieser Star im Oktober 1963 das kleine Suhl besuchen sollte, war in der Stadt eine Sensation, die wahrscheinlich nie zuvor und nie wieder danach erreicht wurde. Nach heutigen Maßstäben müssten wohl die Teilnehmer einer künftigen Marsmission durch den Steinweg fahren, um ein vergleichbares Erlebnis zu schaffen. Dass die ersten Mars-Astronauten nach Suhl kommen werden, ist so unwahrscheinlich, wie es damals der Besuch Gagarins war.