Suhl - Selbst ein Anruf auf dem Handy geht bei den Narren vom Suhler Carneval Verein Ikalla nicht ohne ein Späßchen ab. Die Mitglieder des Elferrat sitzen im Vereinszimmer im Klubhaus im Simson-Gewerbepark. Die Wände geschmückt mit Fotos, Mützen, Orden und zahlreiche Erinnerungen. Neu in der Deko: Die große goldene 60. Dann platzt das Handyklingeln ins Gespräch. Die Melodie ist ein Narrhallamarsch. "Hier ich", nimmt Hans Hörnlein das Gespräch an. Seit vielen Jahren ist er beim SCV Ikalla. Wie seinen Kollegen ist ihm die Narretei ins Blut übergegangen. Zusammen mit Wolfgang Ziebarth und Gerhard Saft erinnert er sich an die Zeit, als es am Einlass Rangeleien gab, Gäste versuchten über das Klofenster einzusteigen. "Es wollten mehr rein, als Karten da waren", erzählt Wolfgang Ziebarth. Viel hat sich seitdem verändert. Die Narren vom Ikalla können in dieser Saison auf 60 Jahre Geschichte zurückblicken. Das IOC - nicht etwas das International Olympic Committee, sondern der Ikalla Oldie Club - hat die vielen Jahre inzwischen in einer Chronik aufgearbeitet. Die Geburtstagsparty für geladene Gäste findet heute Abend statt