Seit dem 27. Februar tritt der Suhler Krisenstab, der eigentlich Verwaltungsstab heißt, zu Beratungen zusammen. Nach Weimar war es der zweite einberufene Stab in Thüringen. Unsere Zeitung schaute hinter die Kulissen.