Suhl - Die Martinsgans des Suhler Carneval Clubs (SCC) - sie ist wieder gelandet. In diesem Jahr allerdings nicht im Sozialen Zentrum oder in der kirchlichen Sozialstation wie in den Jahren zuvor, sondern im Jugendclub "Auszeit" in der Julius-Fucik-Straße. Dort verbringen neben rund 150 anderen Kindern und Jugendlichen auch die zwölfjährigen Zwillinge Monique und Maria Zenkel einen guten Teil ihrer Freizeit; erledigen Hausaufgaben, kochen, spielen oder basteln mit den Jugendsozialarbeitern um Leiterin Susanne Hohmann.

Das Team des Jugendclubs hatte dem SCC Familie Zenkel als Empfänger der Martinsgans vorgeschlagen und die Karnevalisten willigten ein. So können sich nicht nur die Zwillingsschwestern am ersten Weihnachtsfeiertag einen knusprigen Gänsebraten schmecken lassen, sondern auch ihre Geschwister Anna (7) und Lisa (17) und natürlich ihre Eltern. Mama Nicole, die den tiefgefrorenen Fünf-Kilo-Vogel dieser Tage an festlich gedeckter Kaffeetafel mit weihnachtlichem Gebäck von SCC-Präsident Joachim Scheibe entgegennahm, wird auch für die fachgerechte Zubereitung sorgen. "Mit Rotkraut und Klößen - wie sich das für echte Thüringer gehört", sagt sie. Nach längerer Arbeitslosigkeit ist die gesponserte Gans eine willkommene Bereicherung für den Gabentisch der sechsköpfigen Familie, die Am Himmelreich zu Hause ist.