Suhl: Inzidenz rutscht auf niedrige 139 Inzidenz rutscht auf niedrige 139

Dennis Kummer von der Feuerwehr Suhl gehört zu den Helfern im Testzentrum im CCS. Gemeinsam mit der Bundeswehr und dem ASB betreibt die Feuerwehr das Schnelltestzentrum. Foto: frankphoto.de

Endlich können die Suhler mal wieder aufatmen. Wenige neue positive Corona-Befunde bescheren der Stadt den niedrigsten Inzidenz-Wert seit Wochen.

Suhl - Mit einem guten Gefühl können die Suhler ins Wochenende gehen: Die Sieben-Tage-Inzidenz ist auf 138,6 gesunken; der niedrigste Wert seit Wochen (7. April: 119)! Verantwortlich dafür sind relativ wenige Neuinfektionen der letzten Tage; am Freitag, Stand null Uhr, meldet das Robert-Koch-Institut nur zwei neue positive Befunde innerhalb von 24 Stunden. Zusammen mit 271 aktiven Kontaktpersonen, ebenfalls so wenige wie lange nicht mehr, stehen 420 Kinder, Frauen und Männer unter Quarantäne.

Die aktuelle Inzidenz in Suhl ist der viertniedrigste Wert in Thüringen. Am besten steht Weimar mit 109 da.

Autor

 

Bilder