Suhl Inzidenz kratzt an der 165er Marke

Das Coronavirus hat an Bedrohlichkeit nicht nachgelassen. Aber zumindest sinken in Suhl die Fallzahlen wieder. Foto: dpa/Alissa Eckert;Dan Higgins

Zwei neue positive Coronabefunde, kein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19: Die dramatischen Meldungen lassen nach. Zum Glück.

Suhl - Die geringen Fallzahlen der vergangenen Tage, aktuell gab es innerhalb von 24 Stunden erneut nur zwei positive Befunde, ließen die Sieben-Tage-Inzidenz drastisch sinken. Stand Dienstag, null Uhr, meldet das Robert-Koch-Institut den Wert von 165,8. Erst bei längerfristig unter 165 rücken Schul- und Kita-Öffnungen wieder in Reichweite.

Mit den zwei positiven Befunden steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemiebeginn nachweislich Infizierten auf 2045. Aktuell gibt es in Suhl 161 sogenannte aktive Fälle und 557 enge Kontaktpersonen. Somit stehen 718 Kinder, Frauen und Männer unter Quarantäne. Wie viele Suhler in einem Krankenhaus liegen, mit oder wegen Covid-19, geht aus der von der Stadtverwaltung täglich veröffentlichten Statistik nicht hervor. Zumindest gab es aber keinen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19; bisher kostete die Krankheit 104 Suhler das Leben.

Autor

 

Bilder