Suhl Betrunkener Radler legt sich mit Polizei an

Der betrunkene Radfahrer wollte partout kein Blut abnehmen lassen (Symbolbild). Foto: IMAGO/Future Image/IMAGO/Dwi Anoraganingrum

Ein betrunkener und durch eigenes Ungeschick verletzter Elektro-Radler hat sich in der Nacht zum Sonntag mit der Polizei in Suhl angelegt.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

In einer nicht näher bezeichneten Gegend war er laut Polizeibericht „im öffentlichen Straßenverkehr in Suhl zu Fall“ gekommen.

Er wurde durch Rettungskräfte am Boden gefunden. Bei der Begutachtung seiner Verletzung am Handgelenk schlug den Rettungskräften eine Alkoholfahne entgegen. Die hinzugerufenen Polizisten führten einen Atemalkoholtest durch. Da der erlaubte Grenzwert deutlich überschritten war, schloss sich eine Blutentnahme an. Da der Beschuldigte sich aktiv dagegen wehrte, „musste diese unter Anwendung unmittelbaren Zwanges durchgeführt werden“.

Den Fahrzeugführer erwartet nun neben einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, eine weitere Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Autor

Bilder