Hans-Georg Maaßen sitzt im „Henneberger Haus“ in Meiningen und isst zu Mittag gut gelaunt eine Spargelsuppe. Der frühere CDU-Bundestagskandidat und noch frühere Bundesverfassungsschutzchef ist in politischer Mission unterwegs. Die Spitze des CDU-Kreisverbands Schmalkalden-Meiningen hat ihn zu ihrem „Bürgerbeauftragten“ berufen. Er soll sich bei Veranstaltungen und im Gespräch um die Probleme der Menschen in der Region kümmern, ihnen zuhören, die Sorgen an die Partei weiterleiten – so stellen sich die Christdemokraten das inoffizielle neue Parteiamt des 59-Jährigen vor.