Straßenradsport Mehr als 1100 Radrenner beim 1. Meininger Velo-Grand Prix

Großer Radsport-Sonntag in Meiningen: Mehr als 1100 Renner starten beim 1. Velo-Grand Prix sowie beim 29. Nachwuchsrennen

Meiningen - Beim 1. Velo-Grand Prix, dem Straßenradrennen für Amateurrennfahrer mit Start und Ziel in Meiningen, sowie beim sich daran anschließenden 29. Nachwuchs-Radrennen in der Theaterstadt sind am Sonntag über 1100 Straßenradsportler aus ganz Deutschland an die Starts gegangen. Für die meisten von ihnen dürften es die ersten Rennen nach monatelanger, corona-bedingter Wettkampfpause gewesen sein. Deshalb hatten sie auch viele lobende Worte parat für die Organisatoren dieses Radrenn-Tages vom Verein Gute-Laune-Sport um den früheren Leistungssport-Rennfahrer Matthias Hahn. Für die Erwachsenen ausgetragen wurden drei Rennen auf einer 34-km-Runde über Walldorf, Melkers, Herpf, Seeba, Bettenhausen, Hermannsfeld sowie Sülzfeld und zurück. Über drei Runden (101,9 km) siegten Cedric Abt (Balzfelder Treff/Baden-Württemberg) und Beate Zanner (1. RC Jena), über zwei Runden gewannen Jonathan Dinkler aus Erfurt und Jael Heinrich bei den Frauen. Hier waren auch Athleten aus der deutschen Biathlon-Nationalmannschaft am Start, von denen Philipp Horn (Eintracht Frankenhain) als Achter und Justus Strelow (Stahl Schmiedeberg) als Elfter ins Ziel kamen. Im kurzen Rennen über eine Runde siegten Pascal Unbehaun (Erfurt) und Anna-Lena Klee (Mellrichstadt). Philipp Horn startete nochmals, nämlich beim E-Bike-Rennen der Prominenten und gewann hier, während bei den Frauen die aktuelle Miss Germany, Anja Kallenbach aus Tiefenort, ganz vorn lag.

Autor

 

Bilder