Straßenbau in Suhl Schilderwald im Umleitungsdschungel

Straßenbauarbeiten auf der Suhler Hauptverkehrsachse machen Autofahrern derzeit das Leben schwer. Vor allem an der Senfte-Kreuzung sind die Verkehrsbehinderungen einschneidend.

Suhl - Trotz Ankündigung der Stadt und umfangreicher Ausschilderung sorgen die wegen der am Montag begonnenen Straßenbauarbeiten eingerichteten Umleitungen auf der Hauptverkehrsachse Schleusinger Straße/Dr.-Theodor-Neubauer-Straße für große Verunsicherung bei Autofahrern.

Vor allem im Bereich der Senfte-Kreuzung gibt es noch bis Ende dieser Woche erhebliche Verkehrseinschränkungen und Teilsperrungen. Dort wurde am Montag die gerissene und löchrige Asphaltdeckschicht abgefräst. Die Deckschicht soll in den nächsten Tagen teilweise erneuert werden.

Die Einfahrt in die Senfte und teilweise in die Blücherstraße ist momentan nicht möglich, was viele Autofahrer erst sehr spät registrieren und Auswärtige immer wieder vor Probleme stellt.

Der abbiegende Verkehr wird bereits zwischen Viadukt- und Bahnhofskreuzung über die Bahnhofstraße umgeleitet. Der Baustellenbereich kann nur einspurig befahren werden, was zur Hauptverkehrszeit immer wieder zu Stockungen führt.

Kommende Woche soll sich das Baugeschehen dann weiter stadtauswärts verlagern. Dann ist die Ausfahrt aus der August-Bebel-Straße auf die Schleusinger Straße nicht möglich, die Einfahrt ist weiter gewährleistet. Hier wird der Verkehr über die Straße der OdF umgeleitet.

Autor

 

Bilder