Sterne des Sports: Publikumspreis Zella-Mehlis wird Zweiter

Live zugeschaltet aus dem Thüringer Wald: Von der Geschäftsstelle des SC Motor Zella-Mehlis aus verfolgten die Schanzenbauer die Online-Preisverleihung in Berlin. Foto: Karsten Tischer

Einen Tag vor der Verleihung der Sterne des Sports in Gold wurde das Ergebnis des Publikumspreises bekannt gegeben. Auch der SC Motor Zella-Mehlis war mit seiner mobilen Skisprung-Schanze nominiert – und hat den Sieg nur knapp verpasst.

Berlin/Zella-Mehlis - Der SC Motor Zella-Mehlis und seine mobile Skisprung-Schanze haben den Sieg beim Warm-up zum Bundesfinale von Sterne des Sports knapp verpasst. Fünf Prozentpunkte fehlten zum Gewinn des Publikumspreises von Sterne des Sports, dem Oscar des Breitensports. Einen Tag vor der Verleihung der Sterne des Sports in Gold wurde in einer digitalen Preisverleihung der mit 2000 Euro dotierte Publikumspreis verliehen. Drei der 17 für das Bundesfinale qualifizierten Sportvereine waren für den Publikumspreis nominiert – auch der SC Motor Zella-Mehlis mit seiner in über 400 Stunden ehrenamtlicher Arbeit gebauten mobile Schanze für den Skisprung-Nachwuchs.

Über mehrere Tage wurden die nominierten Projekte im öffentlich-rechtlichen Fernsehen vorgestellt. Das Publikum durfte per Online-Abstimmung entscheiden, welches Projekt am meisten überzeugte.

Am Sonntagabend, kurz nach 18.30 Uhr, wurde das Ergebnis der Abstimmung bekannt gegeben. Mit 40 Prozent der Stimmen setzte sich der Turnverein Eintracht 1862 Cochem mit seinem Projekt der „Bewegungssteine“ durch. Der SC Motor Zella-Mehlis kam mit 35 Prozentpunkten auf Rang zwei. AS-KA-DO, ein Kampfsportverein aus der Nähe von Aachen (Projekt: Politische Bildung im Sportverein), wurde mit 25 Prozent Dritter. Alle drei Vereine erhalten als Dank eine Prämie in Höhe von 2000 Euro (1. Platz), 1000 Euro (2. Platz) und 500 Euro (3. Platz).

Am Montagvormittag gibt es abermals die Chance, aufs Treppchen zu klettern. Um 10.30 Uhr startet das Bundesfinale in Berlin, erneut live im Internet verfolgbar. Dann verleiht Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den Großen Stern des Sports in Gold. Auch hier ist der SC Motor Zella-Mehlis mit im Rennen. Dem Sieger winken 10 000 Euro.

Autor

 

Bilder