Steinmeier in Meiningen Q-City wird drei Tage zur Hauptstadt

Gerd Börner mit dem Q-City-Stein vor dem Hotel Sächsischer Hof. Hier wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier kommende Woche für drei Tage residieren. Mit seiner Werbeagentur stellte Börner im Jahr 2000 den Kontakt zwischen Stadtverwaltung und dem WDR-Team her. Nach mehr als sechs Jahren Pause steht der Granitstein nun wieder dauerhaft in der Meininger Touristinformation. Foto: Maximilian Simon

Vor 23 Jahren ist Meiningen zur „heimlichen Hauptstadt“ Deutschlands, zur Q-City, gekürt worden. Nun wird daraus Realität. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verlegt seinen Amtssitz an die Werra.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Weiterlesen mit

Unsere Premium-Welt

Wissen, was die Region
bewegt.

  • Zugriff auf alle iS+ Inhalte
  • Unkompliziert kündbar
*anschließend 5,99 € mtl.
**anschließend 9,99 € mtl.

Bilder