Steinbach-Hallenberg Zoff um Holzeinschlag an der Burg

Von  

Fallen an der Hallenburg Bäume, hagelt es im Rathaus Kritik . Ein Ortstermin brachte jetzt Klarheit und eine neue Idee für die Zukunft des defizitären Stadtwaldes in Steinbach-Hallenberg.

Ungewohnt, aber unvermeidbar, so begründen Stadtverwaltung, Forstamt und Forstunternehmen das derzeitige Bild am Arnsberg. Am Weg, etwa auf halber Höhe des Burgberges, gehen die Arbeiten zu einer großen Buche weiter. Sie zu fällen, wird kompliziert. Von den geernteten Bäumen links sei kaum einer gesund, hieß es zum Ortstermin. Foto: Sascha Willms

Steinbach-Hallenberg - Kahlschlag, Rodung, Umweltfrevel – die Beschwerden nach dem Beginn der Baumfällarbeiten an der Hallenburg ließen nicht lange auf sich warten. In der Tat erinnert der Anblick derzeit an die Schneise, die der große Felssturz vor mehr als 100 Jahren in den Wald am Arnsberg riss.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit einem iS+ Zugang auf insuedthueringen.de

Region News