Steinbach-Hallenberg Mit 104 Jahren fit und entspannt

Annett Recknagel
Herta Michael inmitten ihrer Familie: von links Sohn Knut mit seiner Frau und Tochter Birgit. Foto: Annett Recknagel

Herta Michael feierte im Steinbach-Hallenberger Altenhilfezentrum jetzt ihren 104. Geburtstag.

Die 104 Jahre sieht man ihr beim besten Willen nicht an: Und trotzdem ist es so – Herta Michael feierte in dieser Woche dieses seltene Jubiläum und schaute dabei sehr entspannt aus. Die Frisur saß, die wichtigsten Gäste waren ins evangelische Altenhilfezentrum nach Steinbach-Hallenberg gekommen.

Dort lebt Herta Michael seit zwei Jahren. Nach ihren beiden Oberschenkelhalsbrüchen mit anschließenden Operationen ging es leider nicht mehr zu Hause. „Den 102. Geburtstag haben wir noch in Brotterode gefeiert“, war von der Familie zu erfahren. Jetzt sei man sehr froh und dankbar, dass die Mutter in Steinbach-Hallenberg gut aufgehoben ist.

In Sachen Beweglichkeit ist die Seniorin zwar etwas eingeschränkt, insgesamt aber hat sie eine positive Lebenseinstellung. Sehr gelassen saß sie an ihrem 104. Geburtstag in ihrem Rollstuhl und freute sich auf das gemeinsame Kaffeetrinken mit ihren beiden Kindern Birgit Neubauer und Knut Michael sowie dessen Ehefrau. Letzt Genannter wohnt mit seiner Frau in Brotterode. Birgit Neubauer ist in Suhl zu Hause.

Sie besuchen die Mutter so oft wie möglich. Und sie sind froh, dass die Einschränkungen, die die Coronazeit mit sich brachte, vorbei sind. „Das war sehr schwierig – wir haben unsere Mutter trotzdem besucht, so weit es möglich war“, berichtet Tochter Birgit Neubauer.

Herta Michael ist die älteste Bewohnerin des Altenhilfezentrums in Steinbach-Hallenberg. Nach wie vor liest sie noch gern die Heimatzeitung und ist am aktuellen Tagesgeschehen sehr interessiert. Ihr gesamtes Leben hat die Jubilarin in Brotterode verbracht und zwar in der Inselbergstraße 23. Nachdem sie lange Jahre als Sachbearbeiterin beim Gericht tätig war, kennt man sie in der Stadt Brotterode wohl eher als Verwaltungsangestellte bei einstigen Rat der Stadt. Bis zu ihrem 72. Lebensjahr hat Herta Michael gearbeitet. Und das hat sie vermutlich fit gehalten.

Ebenso wie ihr Faible für den Sport. Jahrelang war Herta Michael in der Sportgruppe aktiv. Zudem gehörte es für sie zur Selbstverständlichkeit, die Sauna zu besuchen. Jede Woche war sie dort zu Gast. Anfangs im einstigen ASK-Heim auf dem Seimberg, später war sie mit ihren Freundinnen in der Sauna im Pfefferstübchen Stammgast. „Mit 98 Jahren Jahren hat sie die Sauna noch besucht“, erinnert sich ihr Sohn.

Die Jubilarin selbst blickt sehr gelassen auf ihr Leben zurück. 1942 hat sie geheiratet. Stolz ist sie auf ihre beiden Kinder. Außerdem gehören vier Enkel und sieben Urenkel zwischen drei und 19 Jahren zu ihrer Familie. Herzliche Glückwünsche zum 104. Geburtstag übermittelten auch die Landrätin Peggy Greiser und der Bürgermeister der Stadt Steinbach-Hallenberg Markus Böttcher.

 

Bilder