Stedtlinger Kindergarten Wenn Glitzerschuppen in der Dorfscheune funkeln

Gisela Ruck
Was schwimmt denn da auf der Bühne? Lauter Fischlein und Meerestiere. Foto:  

Die Stedtlinger Festscheune verwandelte sich jetzt in ein Meer für große und kleine Fische – beim Spiel der Kindergartenkinder. Diese liegen dem Dorf auch auch den Nachbarorten am Herzen, zeigte sich beim Fest.

Nach zwei Jahren Pause feierten die Kinder des DRK Kindergartens „Kirschblüte“ endlich wieder ihr beliebtes Sommerfest. Die Großen der Einrichtung hatten mit Erzieherin Ricarda Zeller ein kleines Musical einstudiert: Der Regenbogenfisch mit seinen Glitzerschuppen schwamm inmitten seiner Freunde – Seestern, Oktopus und vielen anderen Fischen – durch die Festscheune. Herrliche selbst hergestellte Kostüme, die die Kinder mit Eifer dekoriert hatten, unterstrichen das Spiel. Aufgereiht an einer Leine, „schwammen“ die Fische im Saal oder zierten die Rückwand. Kein Wunder, dass die etwa 80 Eltern und Großeltern die Fotoapparate zückten, um keine Aktion zu verpassen. Selbstverständlich durften auch die Kleinsten mittanzen und ihre bunten Tücher schwenken, um sich mit dem Regenbogenfisch zu freuen.

Kinder aus Stedtlingen, Hermannsfeld, Meiningen und Bettenhausen besuchen die Einrichtung in Stedtlingen. Gemeinsam mit den Gästen zogen die Kinder nach dem Spiel in den Garten der „Kirschblüten“. Dort warteten zahlreiche Überraschungen: eine Strohhüpfburg, die die Agrargenossenschaft Hermannsfeld aufgestellt hatte, Büchsenwerfen mit dem Schützenverein Stedtlingen, Zielschießen mit der Feuerwehrspritze der Kameraden aus Stedtlingen nebst Rundfahrten mit dem großen Feuerwehrauto. Wer mochte, konnte sich geschminkt von Erzieherin Angela Walter in ein Zauberwesen verwandeln. Eine Tombola mit vielfältigen Preisen lockte ebenfalls. Der Erlös kommt Neuanschaffungen in der Einrichtung zugute.

Wie immer hatten die Eltern der Schulanfänger dieses Fest bestens vorbereitet, berichtete Kindergartenleiterin Sabrina Cyrus. Sie sorgten für die Verpflegung und bauten mit Unterstützung der Gemeinde Zelte, Sonnenschutz und Sitzgelegenheiten auf.

Der Kindergartenleiterin ist es eine Herzensangelegenheit, das große Engagement der Helfer im vergangenen Jahr zu würdigen. Friedhelm Schneider reparierte in Eigenleistung alle Schlösser im Kindergarten oder wechselte diese aus, zum Fest überreichte er der Erziehern noch eine Spende von 200 Euro. Thomas Schneider baute stabile Materialkisten, Tobias Koch sponsert Zaunlatten, die die Schulanfänger zum Abschied gestalten und traditionell am Zaun des Geländes anbringen.

Elternaktivvorsitzende Evi Koch wurde gerade in den Coronazeiten zum unverzichtbaren Manager zwischen Kindergarten und Eltern. Mit Briefen informierte sie und hielt den steten Kontakt aufrecht.

Ein großes Dankeschön geht auch an Rhönblick-Bürgermeister Christoph Friedrich, der die Kinder zum Kindertag in die Fasanerie chauffierte, und an die Gemeinde, die sechs Fahrten der Kinder ermöglichte, so auch in das Sommercamp in Fischbach.

Sonne am Firmament, Sonne in den Herzen der Kinder, der Eltern, Gäste und Erzieher – so fand das Sommerfest in Stedtlingen seinen strahlenden Ausklang.

 

Bilder