Statistisches aus Zella-Mehlis Das Gewerbe wächst, die Einwohnerzahl schrumpft

75 Erdenbürger konnten im vergangenen Jahr in Zella-Mehlis begrüßt werden. Elena und Lio sind die Favoriten bei den Vornamen. Foto: dpa

Obwohl auch im vergangenen Jahr mehr Bürger in die Stadt gezogen sind als weg, schrumpft Zella-Mehlis weiter. Bergauf geht es trotz Pandemie für die Gewerbetreibenden. 25 neue Firmen tauchen in der Statistik auf. Handwerk und Dienstleistungen boomen.

Zella-Mehlis - Auf ein Jahr voller Höhen und Tiefen blicken die Gewerbetreibenden der Stadt zurück. Vor allem die Zella-Mehliser Gastronomen und Hoteliers hatten schwer zu leiden unter den Corona-bedingten Einschränkungen. Umso bemerkenswerter ist es, dass wohl keiner von ihnen sein Gewerbe abmelden musste. 47 Hotel- und Gastronomiebetriebe tauchen in der Statistik des vergangenen Jahres auf, genauso viele wie 2020. Insgesamt 1045 Gewerbebetriebe wurden 2020 in Zella-Mehlis und Benshausen gezählt – 25 mehr als im Vorjahr.

56 Firmen werden unter dem Oberbegriff Bau- und Baunebengewerbe zusammengefasst, eine weniger als 2020. Im Dienstleistungsbereich beläuft sich die Zahl auf 277, zuvor waren es 259. Unternehmen, die im Groß- und Einzelhandel tätig sind, wurden merklich weniger, von 188 auf 158 (Stand 30. Dezember) ging die Zahl zurück. Gab es 2020 noch 248 Handwerksunternehmen in der Stadt sowie 45 Firmen, die sich rund ums Kfz kümmerten, liegen die Zahlen jetzt bei 275 und 46.

Im Metall- und Maschinenbaubereich sind 61 Firmen tätig. 67 medizinische Einrichtungen wurden von der Stadtverwaltung aufgelistet, zuvor waren es 63. Weiterhin gibt es neun Firmen, die sich um Transport kümmern, 33 von ehemals 26 sind für Immobilien zuständig und 16 sind Experten im EDV-Bereich, geht aus der Statistik hervor.

Positive Entwicklung

Von dieser Bandbreite an Arbeitgebern profitieren die Bürger vor Ort. Dennoch haben sich auch im vergangenen Jahr einige dazu entschieden, der Ruppbergstadt den Rücken zu kehren. 512 Bürger sind weggezogen, dafür haben 589 Zella-Mehlis als ihren neuen Lebensmittelpunkt gewählt. „Diese positive Entwicklung – deutlich mehr Zu- als Wegzüge – können wir bereits seit mehreren Jahren verzeichnen“, sagt die Sprecherin der Stadtverwaltung, Andrea Grünkorn, erfreut.

Zum Endes des Jahres haben 12 825 Menschen in Zella-Mehlis mit seinem Ortsteil gelebt, 6534 davon waren Frauen und 6291 Männer. 253 Todesfälle wurden beklagt, im Vorjahr waren es 178. 2019 lebten 13024 Bürger in der Stadt, bereits 2020 wurde die 13 000-Einwohner-Grenze unterschritten und zwar um 49.

Namen mit L, M oder T

Doch glücklicherweise kommen Jahr für Jahr viele kleine Neubürger hinzu. 75 Babys, deren Eltern in Zella-Mehlis zu Hause sind, wurden 2021 geboren. 237 Mädchen und 38 Jungen sind zur Welt gekommen.

Bei den Namen waren die Eltern – anders als im Jahr 2020 – nicht mehr ganz so kreativ. Sie entschieden sich entweder für traditionelle Vornamen oder wählten eine moderne Variante. Drei Mädchen haben den Namen Elena oder Ellena erhalten, zudem sind zwei Emilias geboren. Zweimal wählten die Eltern Martha als Namen für ihre Tochter.

Drei Jungen heißen Lio. „Auch ansonsten sind Namen mit den Buchstaben L, M oder T am Anfang am beliebtesten“, schildert Andrea Grünkorn.

Im vergangenen Jahr führte Ragnar die Liste der Namen für Jungen an. Ragnar ist ein skandinavischer Vorname und bedeutet „Berater des Heeres“ und „der beratende Krieger“. Ragnar Lodbrok war ein Wikinger und König in Dänemark, der im frühen 9. Jahrhundert gelebt haben soll. Er steht im Mittelpunkt der Fernsehserie Vikings, deren finale Staffel Ende 2020 über die Fernsehschirme flimmerte. Wahrscheinlich kam deshalb die Häufung in 2020 zustande.

Zum 102. Mal Geburtstag

Und während sich die Jüngsten in diesem Jahr auf ihren ersten Geburtstag freuen, haben 2021 einige Bürger ihren Ehrentag bereits zum 100. Mal gefeiert. Die beiden ältesten Jubilarinnen sind 102 und 101 Jahre alt geworden. Zwei Frauen und ein Mann feierten 99 Jahre Geburtstag, drei Frauen ihren 98.

Auch im zweiten Jahr der Pandemie wurde geheiratet: 34 Paare haben sich im Zella-Mehliser Standesamt getraut. Ihren 60. Hochzeitstag feierten 30 Paare. Sieben Ehepaare haben sogar die Eiserne Hochzeit begangen – und sind damit 65 gemeinsame Jahre durchs Leben gegangen.

Autor

 

Bilder