Am Montagmittag fuhr ein 64-jähriger Autofahrer aus dem südlichen Landkreis Neustadt an der Waldnaab mit seinem Citroen samt Anhänger auf der Kreisstraße 21 von Etzenricht in Richtung Oberwildenau. Aus unbekannten Gründen kam der Anhänger plötzlich ins Schlingern und überschlug sich schließlich. Der Wagen stieß im Anschluß noch gegen die Leitplanke, wie die Polizei am Dienstag berichtet.

Die 18 geladenen Stahlträger fielen auf auf die Sraße und verteilten sich auf einer Länge von 50 Metern. Dadurch entstand auch ein Schaden an der Asphaltdecke. Die jeweils 60 Kilogramm schweren und etwa 3,50 Meter langen Träger waren auf dem Anhänger ohne jede Sicherung transportiert worden. Außerdem war die Anhängelast des Autos deutlich überschritten. Der Mann hatte noch Glück im Unglück, da er unverletzt blieb. Jedoch entstand sowohl am Auto als auch am Anhänger wirtschaftlicher Totalschaden.