Stadt- und Museumsfest Spannende Rennen beim Staffellauf in Sonneberg

Das diesjährige Stadt- und Museumsfest in Sonneberg startete sportlich mit dem 17. Staffellauf ins Wochenende.

Sonneberg - Unter besten Bedingungen versammelten sich sechs Grundschulen und drei weiterführende Schulen und wetteiferten um den Wanderpokal des Bürgermeisters und des Landrates.

Sonnebergs Bürgermeister Heiko Voigt, das Vorstandsmitglied der Kreissportjugend Falk Arnold und der Schulsportkoordinator Mario Winter eröffneten ein spannendes Rennen zwischen den Grundschulen. Bis ins Ziel sahen die rund 300 Zuschauer einen hart umkämpften Staffellauf zwischen der „Geschwister Scholl“ Grundschule und der Grundschule Oberlind. „Als Sieger von der Laufbahn gingen erstmals die Grundschüler der „Geschwister Scholl“ Grundschule, die mit breitem Grinsen, den vom Bürgermeister überreichten Pokal, entgegennahmen“, erklärte Susanne Traut, Sportjugendkoordinatorin im Kreissportbund Sonneberg. Auf den 3. Platz schaffte es die Grundschule Grube, gefolgt von der Grundschule Wolkenrasen, den Schülern aus Schalkau und Schwärzdorf.

Der Stellvertreter des Landrates, Christian Tanzmeier, startete dann den Lauf um den Pokal des Landrates. Diesen konnten nach Angaben von Traut die Schüler des Hermann-Pistor-Gymnasiums Sonneberg für sich entscheiden, vor der Gemeinschaftsschule „Johann Wolfgang von Goethe“ Schalkau und der Sibylle-Abel-Schule in Steinbach. Christian Tanzmeier und Vorstandsmitglied der KSJ Robert Fritzlar ehrten die drei Mannschaften auf den Siegertreppchen und übergaben den Pokal, die Urkunden und Geldprämien.

„Vielen Dank sagt der Kreissportbund dem Jugendamt des Landratsamtes Sonneberg, der Stadtverwaltung Sonneberg und der Sparkasse Sonneberg für die Bereitstellung der Preise“, so Traut.

Autor

 

Bilder