Sportverein Katzhütte Nur Gewinner beim Familiensportfest

Bei der Aufwärmung des Sportfestes machten alle mit. Foto: Evelyn Franke

Mit zehn lustigen Stationen, die zu Bewegung animierten, und einem leckeren Fitnessbuffet lockte der Katzhütter Sportverein wieder Familien zum „Mach mit, mach’s nach“-Sportfest in die Otto Gießler-Halle

Postboten, Höhlenforscher, Bauarbeiter, Feuerwehrleute und Tätigkeiten anderer Berufsgruppen waren am am Wochenende gefragt, als der SV Motor Katzhütte zu einer weiteren Auflage seines Familiensportfestes unter dem Motto „Mach mit, mach‘s nach, mach‘s besser“ in die Otto Gießler-Sporthalle der Gemeinde einlud.

Schon Tage zuvor hatten sich die Übungsleiterinnen Vivien Grizb, Diana Uhler, Nicole Sack und Katharina Gräfe aus dem Sportverein darüber Gedanken gemacht, wie die beliebte Veranstaltung wieder zu etwas Besonderem werden könnte. Zehn spannende Stationen mit spannenden (Berufs-)Bezeichnungen, an denen unter anderem Geschicklichkeit, Balance, Koordination und Treffsicherheit gefragt waren und natürlich auch Spaß machen sollten, erwarteten am Samstagmorgen die sportbegeisterten Kinder und Erwachsenen.

Während in der Halle der Sportvereinsvorstand, Übungsleiterinnen und Helfer die elf Familien – fünf hatten tags zuvor leider noch kurzfristig abgesagt – begrüßten, herrschte in der Sporthallen-Küche und davor indes Hochbetrieb. Denn auch das gehört zum Familiensportfest: Nach den spielerischen Bewegungseinheiten wartet auf alle Teilnehmer ein leckeres Fitnessbuffet. Obstsalat, Gemüsesticks und andere Häppchen sowie Dips fertigten in bewährter Weise die Damen der Frauensportgruppen an.

Pokal und Preise für den Nachwuchs

Nach einer gemeinsamen Aufwärmrunde, bei der Teilnehmer wie Gastgeber mit von der Partie waren, ging es schließlich los. Station für Station absolvierten die Mädchen und Jungen im Alter von drei bis sieben Jahren die gestellten Aufgaben als Höhlenforscher, Seiltänzer oder Bauer. Ein besonderes Vergnügen war natürlich der sportliche Vergleich mit Mama und Papa, der bei allen Beteiligten für großen Spaß sorgte. An jeder Station gab es schließlich einen Stern zum Aufkleben auf die Laufkarte, sodass sich auch jeder überall ausprobieren konnte.

Bevor es ans Fitnessbuffet ging, gab es natürlich noch eine Auswertung des Sportparcours: Und auch hier blieben sich die Veranstalter treu. Verlierer gibt es an diesem Tag nicht, sodass alle kleinen Sportler eine Urkunde, einen kleinen Pokal und ein Spielzeug nach Wahl erhielten. Auch Bürgermeisterin Ramona Geyer ließ es sich nicht nehmen, bei der Siegerehrung dabei zu sein.

Wer für seinen Nachwuchs einmal pro Woche eine sportliche Beschäftigung sucht, kann gerne zum Schnuppern vorbeischauen. Trainingszeiten über www.svmotorkatzhuette.de.

Autor

 

Bilder