Sportschützen-EM Das nächste Gold

Nerven wie Drahtseile: Doreen Vennekamp. Foto: Gerhard König

Kroatien glänzt weiter golden: Die deutsche Sportpistolen-Schützinnen holen einmal mehr EM-Gold.

Osijek - Die deutschen Sportpistolen-Frauen sind eine Klasse für sich: Monika Karsch, Doreen Vennekamp und Carina Wimmer gewannen bei der EM in Osijek die Goldmedaille im Team-Wettbewerb und machten damit den Titel-Hattrick nach den Triumphen in Baku 2017 und Bologna 2019 perfekt. Im Finale wurden die starken Bulgarinnen mit 16:10 besiegt. „Wir sind überglücklich. Das war ein super Abschluss für uns hier, und auch im Hinblick auf die Spiele in Tokio war es toll, dass wir Drei – die ja dort dabei sind – als ein Team zusammen so erfolgreich waren“, sagte die in Steinbach-Hallenberg wohnende Vennekamp.

Vor zwei beziehungsweise vier Jahren hatten Karsch, Vennekamp und Michelle Skeries Team-Gold geholt, allerdings wurden damals noch die Qualifikationsergebnisse nur addiert. Am Donnerstag nun gab es in Osijek zunächst zwei Qualifikationsstufen, die das deutsche Trio jeweils auf Platz zwei beendete. In Teil eins mit Präzisions- und Duellteil schossen die Deutschen 866 Ringe (Karsch: 294, Vennekamp: 292, Wimmer: 280), in Stufe zwei der besten acht Teams folgte nur ein Duellteil, den das DSB-Team mit 443 Ringen (Karsch: 149, Vennekamp: 148, Wimmer: 146) mit einem Ring hinter Bulgarien und drei Ringen mehr als Ungarn beendete und somit das Finalticket buchte.

Das Finale begann bei Null, es wurde im Duell-Modus geschossen, und die Ergebnisse aller Athletinnen pro Fünferserie addiert. Zwar geriet das DSB-Team zunächst mit 0:2 in Rückstand, doch danach gab es kein Halten mehr: Angeführt von der starken Vennekamp, die im Einzel-Wettkampf noch hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben war, drehte das Trio den Rückstand in einen Vorsprung. Über die Stationen 6:2, 12:6 und 14:8 gab es die ersten „Matchbälle“. Den ersten konnten die Bulgarinnen abwehren, doch beim zweiten ließ sich das von Erfolgstrainerin Barbara Georgi betreute Team nicht mehr vom Gold-Weg abbringen. rd

Autor

 

Bilder