SOS-Festival Nena kommt nach Suhl

Nena kommt am 10. Juli nach Suhl. Quelle: Unbekannt

Nach der schlechten Nachricht, dass die „Münchener Freiheit“ nicht zum Festival „Sommer  in Südthüringen“  auftreten kann, nun die gute:  Nena  kommt  nach Suhl.

Suhl - Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ – so heißt einer  von Nenas  großen Hits. Wir können es  an dieser  Stelle  aber viel  konkreter machen: Nicht irgendwie, sondern beim „Sommer in Südthüringen“, nicht irgendwo, sondern auf dem Platz der Deutschen Einheit und nicht irgendwann, sondern am 10. Juli  2021 um  20 Uhr: Nena kommt nach Suhl!

Deutschlands wohl beliebteste Sängerin und Songwriterin kommt mit allen ihren bekannten und auch neuen Hits – da dürfen natürlich solche Klassiker wie „99 Luftballons“, „Nur geträumt“,  „Leuchtturm“ oder „Wunder gescheh’n“ nicht fehlen. Aber auch Neues  gibt es  von ihr zu hören und  zu erleben, schließlich ist ihr jüngstes   Album – immerhin das  19.  einer beachtlichen Musikerkarriere – mit dem Namen „Licht“   erst vor Kurzem   auf dem Markt erschienen. Mit dem Titelsong  des neuen Albums will  Nena nach eigener Aussage Licht und Liebe an die  Menschen schicken – etwas, das man in diesen aktuellen Zeiten wahrscheinlich sehr gut gebrauchen kann.

Ihre Botschaft dabei lautet: „Liebe und Licht sind für mich die stärksten Kräfte. Und wir haben sie alle in uns“, sagt Nena.Dass  Nena eigentlich Gabriele Susanne Kerner heißt, dürfte  sich längst herumgesprochen  haben. Ebenso, dass sie mit den „99 Luftballons“ in den 1980er Jahren nicht nur eine Symbolfigur der Neuen Deutschen Welle in der Popmusik wurde, sondern auch wichtig für die Friedensbewegung. Doch Nena kann auch leiser, schließlich verarbeitete sie mit Songs wie „Wunder gescheh’n“ die Geschichte ihres  behinderten Sohnes, der im Alter von elf Monaten gestorben war. Wie wichtig  ihr Kinder sind – sie  bekam noch vier weitere Kinder –, war nicht zuletzt auch dadurch zu erleben, dass sie zusammen mit ihrer Tochter Larissa als Jurorin bei der TV-Sendung  „The Voice Kids“ auftrat.

Zuvor hatte  Nena seit der ersten Staffel als Jurymitglied und Coach in der deutschen Gesangs-Castingshow „The Voice of Germany“  junge Talente unterstützt. Im März 2014 stieg sie aus der Sendung aus, die von ProSieben und Sat.1 ausgestrahlt wird, um sich eigenen Projekten zu widmen. Danach war sie noch in der dritten Staffel von „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ auf VOX zu erleben. Bei dieser Powerfrau mag man kaum glauben, dass  Nena inzwischen bereits  61 Jahre alt und  mehrfache  Großmutter  ist.

Aber in einem  Interview  hatte sie   schon vor einiger Zeit klargemacht, dass sie nicht ans Aufhören denkt: „Ich werde bestimmt noch mit  70 am Klavier sitzen und ‚99 Luftballons’ singen. Ich kann mir alles vorstellen, aber ich kann mir nicht vorstellen, keine Musik mehr  zu machen.“Auf ihre gewohnt religiös-spirituelle  Art hatteNena im vergangen Jahr in der  Corona-Krise in einem Statement erklärt, sie wolle sich nicht hypnotisiert  von Angst in die Dunkelheit ziehen lassen: „Lasst uns ins Licht gehen und für die Liebe stehen, denn trotz allem Wahnsinn, den wir hier erleben, glaube ich und weiß, dass der positive Wandel nicht mehr aufzuhalten ist.“ Dafür gab es Applaus aus der Richtung der Verschwörungsideologen und Coronaleugner  – obwohl diese das Streben nach Licht und Liebe nicht für sich allein gepachtet haben.

 

Bilder