Rohof - Für ein paar Minuten vergessen Roy (46) und Daniel Steiner (23) alles, was rundum passiert, und konzentrieren sich voll und ganz auf die Steuerknüppel ihrer Fernbedienungen und die über ihren Köpfen kreisenden Maschinen. Der Kunstflieger mit dem 160-Kubikzoll-Boxermotor und die Sky-Einzylinder-Maschine (80 Kubikzoll) steigen alsbald, fast parallel, kerzengerade in imposante Höhen, um dann - nach einigem weiten KreiseZiehen - wieder zueinander zu finden und möglichst nahe beieinander zu einigen Formationsflügen anzusetzen.