Angesichts des gewaltigen Bratens am Spieß konnte den Besuchern des Jägerfestes in Lauscha schon mal das Wasser im Mund zusammen laufen. Und nicht nur diese Leckerei war es wert, den Weg zur Farbglashütte anzutreten.